Cartier Relojes para mujer

Freitag, 7. Juli 2017

Söhne Mannheims

OTTO NORMAL

MEMORY OF AN ELEPHANT


Türöffnung    17.30 Uhr

Söhne Mannheims

MannHeim zu Dir Open-Air Show 


1995 gegründet, haben sich die Söhne Mannheims mit bisher fünf Studio-Alben, zahlreichen Hits und mit ausverkauften Tourneen seit über 20 Jahren zur absoluten Kultband entwickelt. Das ist nicht zuletzt dem unvergleichlichen Live-Feeling zu verdanken, das die Band und ihre Fans stets vom ersten bis zum letzten Beat verbindet. Rockig, kraftvoll, mit grosser Leichtigkeit und trotzdem eindrucksvoll – so lässt sich die euphorisierende Wirkung der Band auf ihr Publikum beschreiben, die jedes Konzert der Söhne Mannheims zu einem unvergesslichen Ereignis macht.

Die Besucher erwartet auch hier ein Spektakel der besonderen Art. Diesmal nicht in kleineren Locations wie die Shows im Mai gespielt werden, sondern auf den grossen Open-Air Bühnen quer durch Deutschland und die Schweiz. Freuen kann man sich auch auf Wegbegleiter der ersten Stunde wie Rolf Stahlhofen und Xavier Naidoo.

www.soehne-mannheims.de

 

OTTO NORMAL

Der Ursprung der sechsköpfigen Band liegt in Freiburg. Dort waren Rapper Pete und Gitarrist Baf nach der Auflösung ihrer HipHop-Combo [bih'tnik] vor vier Jahren auf der Suche nach einer neuen musikalischen Herausforderung. Fündig wurden sie kurzerhand im Studio des ehemaligen Reamonn- Bassisten Philsn, wo sie auf die beiden Keyboarder Lüük und Patrick sowie auf den damals erst 15- jährigen Schlagzeuger Tony trafen. Die Band hatte sich gefunden. „Unser Band-Name Otto Normal wird im Alltag häufig als Schimpfwort benutzt. Wir versuchen nun mit unserer Musik, den Begriff positiv zu besetzen“, erzählt Pete. „Ich komme ja vom HipHop, kann mit dem dort vorhandenen Battle-Gedanken und dieser künstlichen Überhöhung des eigenen Egos aber nichts anfangen. Deshalb machen wir es als Otto Normal genau andersherum: Wir stapeln tief, um dadurch über uns hinaus wachsen zu können.“

www.otto-normal.com

 

Memory of an Elephant

 

Die sechsköpfige aus Olten stammende Folk/Pop Band "MEMORY OF AN ELEPHANT" begann 2011 als ein Duo (Vocal, Gitarre und Piano). Stilistisch waren sie im Pop und Singer-Songwriting verortet. Durch Hinzunahme von Banjo, Mandoline, Bass und Schlagzeug und deren individuelle Spielart, transformierte sich der Bandsound zusehends in einen jugendlich frechen American - Folk /Pop.

2015 brachte "MEMORY OF AN ELEPHANT", mit einer EP gleichen Namens, ihren ersten und auch bereits erfolgreichen Tonträger heraus. Die Band spielte in der Folge eine CH Tour mit über Dreißig Gigs (u.a am Gurtenfestival). 2016 veröffentlichten sie zwei neue Singles inklusive Video, wobei das Zweite "Curious" als Exklusiv Premiere auf Noisey (Vice Alps) veröffentlicht wurde. Es folgte eine aufregende Releasetour mit Auftritten am 8 x 15, am Zermatt Unplugged, einem Live-Set auf SRF3 usw. Im Sommer gleichen Jahres sind sie wieder ins Tonstudio gegangen und haben ein Album mit 12 Tracks recorded, welches "ECHOES" heisst und im März dieses Jahres veröffentlicht wird.

Die Band zeichnet sich durch gemeinsam erschaffenes Songmaterial, exzellente Arrangements, einen durch nichts zu bremsenden Drive und viel Spielfreude aus. Nicht zu vergessen, den mehrstimmigen Gesang, der dem Ganzen einen hochkarätigen Schliff verleiht. Folgt man den Worten des Sängers ist man überrascht wie die Liedtexte mit der musikalisch emotionalen Tiefe der Songs übereinstimmen. Sie handeln vom Glück des Scheiterns, von Lern -und Reifeprozessen, von emotionalen Sturmtiefs und klar auch von der Liebe. Die Lyrik ist feinsinnig im Gehalt, und im Ausdruck harmonieren die Texte sehr schön mit dieser melancholisch nachdenklichen, aber durchaus lebensbejahenden Stimmung, die ihre starke Ausstrahlung auf der Bühne ausmachen.

memoryofanelephant.ch

 
Montre Pas Cher De Marque Homme Montres Pas Cher Toulouse